Jedes Produkt hat seine Geschichte

Mitte der 70er Jahre suchte eine Gruppe von Chemieingenieuren rund um den späteren Firmengründer Rolf Zum-Bruch nach Möglichkeiten, die Prozesse in der Lackindustrie durch die damals neue Computertechnik zu vereinfachen und zu beschleunigen. Nach jahrelangen Planungen wurde 1981 die RSW-Orga GmbH von Rolf Zum-Bruch und seinem gleichnamigen Sohn gegründet, die mit dibac® die erste Spezialsoftware für die Branche anbot und schnell Erfolge feierte. Der Firmengründer Rolf Zum-Bruch Senior war ein großer Freund des Reitsports. So entstanden die Namen REITER-Lackfabrik GmbH, REITER-Lacke (einer der ersten wasserlöslichen Lacke) und auch die REITER-Software Organisationsgesellschaft mbH. Der Name Reiter führte am damaligen Firmenstandort in Mönchengladbach Rheydt immer wieder zu falscher Schreibweise. Ebenso machte der Name der Software „Dialogorientierte Integrierte Branchen Anwendersoftware für die chemische Industrie“ kurz DIBAC (später: dibac®) neuen Kollegen und Kunden das Leben nicht leichter.

Als Rolf Zum-Bruch Senior in den wohlverdienten Ruhestand ging, wurde die REITER-Lackfabrik GmbH an Feidal Coatings in Krefeld verkauft. Der Senior hatte lukrativere Angebote aus dem Norden, wollte aber, dass „sein“ Team den Arbeitsplatz behält. Der Junior war mit dem Softwareunternehmen Vollzeit ausgelastet, so dass eine Nachfolge in der Lackbranche nicht mehr in Frage kam.

Zur Jahrtausendwende wurde das Unternehmen an die Softmatic AG, einen neuen Stern am Himmel des „Neuen Marktes“, verkauft. Wikipedia sagt hierzu: „Der Neue Markt war ein Segment der Deutschen Börse, das 1997 im Zuge der Euphorie um die New Economy nach dem Vorbild der amerikanischen Technologiebörse NASDAQ eingerichtet wurde.“

Im Jahre 2001 erfolgte dann ein Management Buyout und die RSW-Orga wurde von den leitenden Mitarbeitern gekauft, die guten Kontakt zu Kunden pflegten und auch weiterhin pflegen und sich in den Branchen Chemie und IT zu Hause fühlen.

  • 2017

    Die RSW-Orga GmbH geht eine strategische Partnerschaft mit dem Unternehmen MPDV Mikrolab GmbH in Mosbach ein. Das dibac®- Produktportfolio wird um eine integrierte Feinplanungssoftware bis hin zu MES als Standardlösung erweitert.
  • 2016

    Aufgrund des stetigen Ausbaus des Produktportfolios, welches gegenwärtig auch einen Umfang von branchenneutralen Lösungen umfasst, wird eine neue Markenpolitik im Unternehmen eingeführt. Unter der Dachmarke dibac® werden heute u.a. die Produktmarken dibac.erp³, dibac.finanz³ und dibac.all geführt.
  • 2015

    Die RSW-Orga GmbH stellt auf der European Coatings Show (ECS) in Nürnberg die 3. Generation der Branchenlösung unter dem Namen dibac.erp³ vor. Die Neuentwicklung überzeugt dank moderner Technologie und 30 jähriger Erfahrung die gesamte Branche.
  • 2013

    Das Unternehmen kooperiert mit der B&M Tricon GmbH aus Wien. Mit der Partnerlösung DATAKEY wird ein Lagerverwaltungssystem, welches stets angepasst auf die individuellen Kundenbedürfnisse eingeführt wird, in DIBAC® integriert.
  • 2011

    Aufgrund des stetigen Unternehmenswachstums erfolgt ein Wechsel des Standortes nach 30 Jahren Firmengeschichte. Die RSW-Orga GmbH zieht von Mönchengladbach-Rheydt nach Mönchengladbach-Rheindahlen um.
  • 2009

    Als kompetenter Ansprechpartner und Full-Service-Anbieter rund um das Themengebiet Kundenbeziehungsmanagement (CRM) wird der RSW-Orga GmbH von der CAS Software AG in Karlsruhe der Goldpartner-Status verliehen. Wir sind stolz darauf als einziges Unternehmen in der Region den höchsten Partnerstatus tragen zu dürfen.
  • 2007

    Beitritt als Mitglied des Lackverbandes Deutschland. Damit ist die RSW-Orga GmbH das erste Softwareunternehmen, das dem Lackverband (heute Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie e.V.) angehört.
  • 2004

    Die RSW-Orga GmbH geht eine weitere strategische Partnerschaft mit der CAS Software AG in Karlsruhe ein. Durch die Kooperation erfolgt die Integration der Customer Relationship Management Lösung (CRM) CAS genesisWorld in DIBAC®.
  • 2001

    Neuentwicklung der 2. DIBAC®- Generation unter Windows. Die RSW-Orga GmbH entscheidet sich zudem für eine strategische Partnerschaft und kooperiert mit dem Rechnungswesen- und Controllinganbieter Diamant-Software GmbH in Bielefeld.
  • 1995

    Integration von Prozesstechnik- und Wägetechniksystemen sowie die Integration von Farbmetriksystemen in die Branchenlösung DIBAC®.
  • 1991

    Deutliche Erweiterung der Sicherheitsdatenblätter durch die EU. Dies führte zum Ausbau des Fachbereiches "Gefahrstoffmanagement" und zu einer Verdopplung der Kundenanzahl.
  • 1981

    Gründung der RSW-Orga GmbH durch Rolf Zum-Bruch und seinen gleichnamigen Sohn. Vermarktung der 1. DIBAC®- Generation als ERP-Branchenlösung für die mittelständische Chemieindustrie.